Telefonzeiten in den Sommerferien

Dieselskandal – Prüfen Sie jetzt Ihre Chancen

Individuelle Auswertung Ihrer Lage:  ✔ schnell ✔ sicher ✔ kostenlos

Jetzt Klageweg prüfen

Abgasmanipulation bei Daimler (Mercedes Benz)

Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist eine der führenden Kanzleien im Abgasskandal und hat mehr als 11.000 Klagen gegen Händler, Hersteller und Autobanken eingereicht und mehr als 1.000 positive Urteile erstritten. Es wurden außerdem mehrere tausend Verfahren erfolgreich abgeschlossen.

AKTUELL: Landgericht Stuttgart verurteilt Daimler bei Mercedes GLK 250 CDI zu Schadensersatz.

Jetzt Klageweg prüfen und kostenlose Erstberatung direkt online abrufen

Eine gültige E-Mail-Adresse. Alle E-Mails der Website werden an diese Adresse geschickt. Die Adresse wird nicht veröffentlicht und wird nur verwendet, wenn Sie ein neues Passwort anfordern oder wenn Sie einstellen, bestimmte Informationen oder Benachrichtigungen per E-Mail zu erhalten.
Einige Sonderzeichen sind erlaubt, z. B. Leerzeichen, Punkt (.), Bindestrich (-), Apostroph ('), Unterstrich(_) und das @ Zeichen.
Datenschutz

5 Gründe die Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH gegen die Daimler AG zu beauftragen:

Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist hoch spezialisiert im Abgasskandal. Mehr als 80 Mitarbeiter beschäftigen sich seit Jahren ausschließlich mit dem Abgasskandal.

Die Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat mehr als 11.000 Klagen im Abgasskandal eingereicht und konnte bereits mehr als 1.000 positive Urteile erstreiten. Wegweisende Entscheidungen im Abgasskandal entstammen den Klageverfahren der Kanzlei. Außerdem wurden mehrere tausend Verfahren erfolgreich zugunsten der Geschädigten abgeschlossen. Kaum eine Kanzlei verfügt über eine größere Erfahrung im Abgasskandal.

Die Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.  als Dachverband aller Verbraucherzentralen in der Bundesrepublik Deutschland hat eine gesonderte Kanzlei (RUSS Litigation Rechtsanwaltsgesellschaft mbH), an der die Rechtsanwälte Dr. Stoll und Sauer beteiligt sind, damit beauftragt, die Musterfeststellungsklage gegen die Volkswagen AG zu führen. An dieser Klage beteiligen sich mehr als 400.000 Verbraucher.

Die Fachwelt empfiehlt die Kanzlei insbesondere für Gerichtsprozesse. In dem renommierten JUVE Handbuch 2017/2018 und 2018/2019 wird die Kanzlei in der Rubrik Konfliktlösung - Dispute Resolution, gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten besonders empfohlen für den Bereich Kapitalanlageprozesse (Anleger).

Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist in der  Politik und in der Presse sehr gut vernetzt und kann so durch Beteiligung an der Gesetzgebung und durch öffentlichen Druck über die Medien dafür Sorge tragen, dass die Interessen der Verbraucher gehört und berücksichtigt werden.

Sie können bereits jetzt handeln:

Sichern Sie sich unsere kostenlose Erstberatung. Wir informieren Sie über den aktuellen Stand, geben Ihnen konkrete Handlungsempfehlungen und machen Ihre außergerichtlichen Ansprüche gegenüber dem Händler geltend, um eine Verjährung gegenüber dem Händler zu verhindern.

Was wird Daimler vorgeworfen?

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) wirft der Daimler AG bei der Marke Mercedes Abgasmanipulationen vor:

Mercedes soll mittels einer Software die von ihren Dieselfahrzeugen ausgestoßenen Stickoxide gesenkt haben. Durch diese Abgasabschaltvorrichtung konnten in Labortests zur Prüfung der Einhaltung der Stickoxidwerte günstigere, weil niedrigere Werte erzielt werden. Auf der Straße, also im laufenden Betrieb, überschreiten die Stickoxidwerte allerdings eklatant die vom Hersteller angegebenen Werte.

Bereits 2017 berichtete die Süddeutsche Zeitung, dass Daimlerfahrzeuge manipuliert sein sollen. Aus einem Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Stuttgart ergebe sich der Verdacht, dass auch Daimler bei Dieselfahrzeugen manipuliert habe.

Im Jahre 2018 kam es dann durch das Kraftfahrt-Bundesamt zu Rückrufen. Im Mai 2018 wurde bekannt, dass das Kraftfahrt-Bundesamt einen Rückruf von ca. 6.300 Fahrzeugen des Modells Mercedes VITO mit der Euro-6-Norm verlangt. Im Sommer 2018 hat das Kraftfahrt-Bundesamt dann angeordnet, dass ca. 700.000 weitere Fahrzeuge mit einem Software Update nachgebessert werden müssen. Bei dieser Anordnung des Kraftfahrt-Bundesamtes geht es um Fahrzeuge mit der Euro-6b-Norm. Betroffen von dem Rückruf sind bestimmte Modelle mit den Motoren OM 622, OM 626, OM 642 und OM 651. Nach Angaben der Daimler AG sind dabei u.a. die folgenden Modelle betroffen: Vito 1,6l Diesel (Motor OM 622), C-Klasse 1,6l Diesel (Motor OM 626), ML/GLE/GL/GLS 3,0l Diesel (Motor OM 642), V-Klasse 2,2l Diesel (Motor OM 651) und GLC 2,2l Diesel (Motor OM 651).

Im Juni 2019 berichtete dann die Bild am Sonntag, dass das Kraftfahrt-Bundesamt ca. 60.000 Mercedes GLK 220 DCI zurückgerufen habe. Jetzt sind auch Fahrzeuge mit der Euro-5-Norm betroffen. Daimler soll die „Kühlmittel-Solltemperatur-Regelung“, kurz: Sollwertabsenkung, als illegale Abschalteinrichtung verwendet haben. Sie hält den Kühlmittelkreislauf künstlich kälter, verzögert die Aufwärmung des Motoröls und sorgt so dafür, dass beim gesetzlichen Prüfzyklus der Grenzwert für Stickoxide (180 mg/km) eingehalten wird. Im Straßenbetrieb wird die Funktion laut KBA dagegen deaktiviert und der Grenzwert überschritten. Nach Angaben der Bild am Sonntag sollen die Ermittlungen des Kraftfahrt-Bundesamtes nicht abgeschlossen sein, sondern ausgeweitet werden. Der Rückruf könnte sich auch auf hunderttausende weitere Fahrzeuge, wie z.B. die C-Klasse, die E-Klasse und die S-Klasse und auch auf andere Modelle ausweiten.

Was sagt Daimler dazu?

Daimler bestreitet die Vorwürfe der Manipulation. Man kooperiere mit den Behörden und werde ein Software Update vornehmen. Gegen den Zwangsrückruf werde man Rechtsmittel einlegen.

Welche Modelle sind betroffen?

Handelsbe-
zeichnung
Hubraum
in ccm
Leistung
in kW
Motorkenn-
buchstabe
EU Emis-
sionsstufe
Zertifizie-
rung
N oder M
Produktions-
zeitraum
C 180 BlueTEC,
C 180d,
C 200 BlueTEC,
C 200d
1598 85
100
OM 626 Euro 6b (W) M 08/14 - inkl. 05/18
G 350 d 2987 180 OM 642 Euro 6b (W) M 09/15 - inkl. 12/15
S 300 BlueTEC Hybrid,
S 300 h
2143 150 OM 651 Euro 6b (T od. W) M 12/13 - inkl. 09/16
E 350 BlueTEC,
E 350 d (Coupé/Cabrio)
2987 185 OM 642 Euro 6b (T od. W) M 02/13 - inkl. 12/16
ML 250 BlueTEC 4MATIC 2143 150 OM 651 Euro 6b (T od. W) M 08/11 - inkl. 06/15
Vito,
Vito Tourer
2143 140
120
OM 651 Euro 6b (W) M 09/14 - inkl. 05/18
Vito,
Vito Tourer
2143 140
120
OM 651 Euro 6b (Y) N 09/14 - inkl. 09/16
ML 350 BlueTEC 4MATIC,
GL 350 BlueTEC 4MATIC
2987 190 OM 642 Euro 6b
(Q, T od. W)
M 06/12 - inkl. 05/15
GLE 350d 4MATIC,
GLS 350d 4MATIC
2987 190 OM 642 Euro 6b (W) M 07/15 - inkl. 11/17
GLE 250 d 2143 150 OM 651 Euro 6b (W) M 07/15 - inkl. 05/18
GLE250 d 4MATIC 2143 150 OM 651 Euro 6b (W) M 07/15 - inkl. 05/18
SLK 250 d,
SLC 250 d
2143 150 OM 651 Euro 6b (W) M 06/15 - inkl. 08/17
GLK 220 BlueTEC 4MATIC,
GLK 250 BlueTEC 4MATIC
2143 125
120
150
OM 651 Euro 6b (T) M 06/12 - inkl. 05/15
C 300 BlueTEC Hybrid,
C 300 h
2143 150 OM 651 Euro 6b (T od. W) M 06/14 - inkl. 09/16
E 300 BlueTEC,
E 350 BlueTEC,
E 350 BlueTEC 4MATIC
2987 170
185
190
OM 642 Euro 6b (T od. W) M 03/13 - inkl. 05/16
E 350 d,
E 350 d 4MATIC
2987 190 OM 642 Euro 6b (W) M 03/16 - inkl. 05/17
CLS 350 BlueTEC,
CLS 350 d,
CLS 350 BlueTEC 4MATIC,
CLS 350 d 4MATIC
2987 185
190
OM 642 Euro 6b (T od. W) M 03/13 - inkl. 01/17
S 350 BlueTEC,
S 350 d,
S 350 BlueTEC 4MATIC,
S 350 d 4MATIC
2987 190 OM 642 Euro 6b (T od. W) M 07/13 - inkl. 01/17
GLC 220 d 4MATIC,
GLC 250 d 4MATIC
2143 152
120
150
OM 651 Euro 6b (W) M 06/15 - inkl. 11/16
V- Klasse 2143 140
100
120
OM 651 Euro 6b (W) M 03/14 - inkl. 05/18
Sprinter 2143 95
105
120
OM 651 Euro 6b (W) M 07/15 - inkl. 08/18
Vito 1598 65
84
OM 622 Euro 6b (W) M 06/15 - inkl. 07/18
Vito 1598 65
85
OM 622 Euro 6b (Y) N 06/16 - inkl. 09/18

WAS GESCHÄDIGTE TUN KÖNNEN:

Nehmen Sie nicht an dem Rückruf teil, Nachteile durch ein Software Update

Experten sind der Ansicht, dass ein Software Update nicht ausreicht, das Problem zu beheben. Außerdem kann ein Software Update erhebliche Nachteile für die Geschädigten mit sich bringen. Es wird daher dringend davon abgeraten, das Update aufspielen zu lassen. Vielmehr sollten die Geschädigten ihr Recht auf Schadensersatz durchsetzen.

Der Schaden, der sich daraus für Sie als Mercedes Diesel Besitzer ergeben kann, ist groß:

  • Niedrigere Lebenserwartung des Motors durch das Software Update
  • Leistungsverluste durch Veränderung des Motorverhaltens
  • Erhöhter Spritverbrauch
  • Erhöhter AdBlue-Verbrauch
  • Bindung an Vertragswerkstätten
  • Minderung des Wiederverkaufswertes
  • Drohende Fahrverbote
  • Zeit und Aufwand, um das Update aufspielen zu lassen
  • Zeit und Aufwand zur Behebung der Probleme, die sich durch das Software Update ergeben können
  • Stilllegung des Fahrzeugs 

Wie wir Ihnen helfen:

Wir prüfen ihren Einzelfall kostenlos und teilen Ihnen mit, welche Optionen Sie haben. Wenn Sie rechtsschutzversichert sind, übernehmen wir für Sie eine kostenlose Anfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung. Erst dann, wenn diese eine Zusage erteilt und für Sie keine Kosten anfallen, mit Ausnahme einer bei der Rechtsschutzversicherung vereinbarten Selbstbeteiligung, werden wir für Sie tätig.

Wir bieten der Autoindustrie mit ihrer Masse an Rechtsanwälten Paroli und setzen Ihre Ansprüche mit Erfahrung und herausragender juristischer Expertise durch.

Kostenlose Erstberatung

Sichern Sie sich unsere kostenlose Erstberatung. Wir informieren Sie über den aktuellen Stand, geben Ihnen konkrete Handlungsempfehlungen und machen Ihre außergerichtlichen Ansprüche gegenüber dem Händler geltend, um eine Verjährung gegenüber dem Händler zu verhindern.

IHRE RECHTE ALS VERBRAUCHER

Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat in dem Abgasskandal tausende Verfahren positiv zugunsten der Geschädigten abgeschlossen. Es wurden grundlegende Urteile erstritten, die auch den Geschädigten im Mercedes Abgasskandal weiterhelfen

VORWEG: IHNEN STEHEN SCHADENSERSATZ- UND GEWÄHRLEISTUNGSANSPRÜCHE ZU

Mercedes bewarb seine Dieselfahrzeuge als „sauberste Dieseltechnologie der Welt“. Sie haben Ihren Diesel in gutem Glauben gekauft. Nehmen Sie nicht hin, dass der Mercedes-Abgasskandal zu Ihren Lasten geht!

Wir setzen Ihre Rechte durch

Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer ist eine der erfahrensten Kanzleien im Abgasskandal und hat bereits zahlreiche Urteile erstritten.

In unserer kostenlosen Erstberatung erfahren Sie, ob eine Klage für Ihren Fall der erfolgversprechende Weg ist oder der Widerruf Ihres Autokredits, sollten Sie die Finanzierung über einen Kredit vorgenommen haben.

Die Möglichkeiten, die sich für Sie als Mercedes Diesel Besitzer ergeben können:

  • Schadensersatzklage gegen die Daimler AG
    Sie können von der Daimler AG Schadensersatz verlangen. Entweder verlangen sie den Kaufpreis zurück und müssen daher das Fahrzeug zurückgeben oder Sie verlangen den Minderwert, der durch die Manipulation entstanden ist, ersetzt. Auch alle weiteren Schäden wie z.B. Steuernachforderungen können Sie ersetzt verlangen. Zahlreiche Gerichte haben im Abgasskandal bereits Gunsten der Geschädigten entschieden. So hat erst kürzlich das Oberlandesgericht Koblenz, 5 U 1318/18 entschieden, dass ein Hersteller bei einer Manipulation Schadensersatz schuldet (das Urteil finden Sie hier). Ebenso entschieden hat das Oberlandesgericht Köln, 18 U 17/18 (den Beschluss finden Sie hier). Andere Oberlandesgerichte haben bereits eine Verurteilung angekündigt. Verschiedene Landgerichte haben bereits gegen die Daimler AG geurteilt (siehe dazu die Rechtsprechungsübersicht unten).
  • Rücktritt vom Kaufvertrag: Klage auf Rückgabe des Fahrzeugs gegen Erstattung des Kaufpreises
    Sie können gegenüber dem Verkäufer des Fahrzeugs den Rücktritt vom Kaufvertrag erklären. Der Bundesgerichtshof, VIII ZR 225/17 hat in einem Beschluss  festgehalten, dass Fahrzeuge mit einer Manipulationssoftware mangelhaft sind (den Beschluss finden Sie hier). Zahlreiche Gerichte haben bereits entschieden, dass ein Software Update nicht hingenommen werden muss, sondern das Fahrzeug ohne eine Fristsetzung zur Nachbesserung zurückgegeben werden kann. So hat beispielsweise das Oberlandesgericht Köln, 27 U 13/17 in einem Beschluss festgestellt, dass der Rücktritt des Käufers aufgrund der Manipulation wirksam ist. Sie können daher Ihr Fahrzeug zurückgegeben und den Kaufpreis abzüglich einer Nutzungsentschädigung zurückerhalten. Zur Berechnung der Nutzungsentschädigung nutzen Sie bitte unseren Nutzungsentschädigungsrechner.
  • Minderungsklage: Sie erhalten den Minderwert des Fahrzeugs erstattet
    Statt den Rücktritt zu erklären, können Sie auch eine Minderung geltend machen. Sie erhalten dann den Minderwert ersetzt, der durch die Manipulation entstanden ist. Verschiedene Gerichte haben hier Beträge bis zu 25 % des Kaufpreises ausgeurteilt.
  • Klage auf Neulieferung
    Wenn Sie einen Neuwagen gekauft haben, können Sie auch die Neulieferung eines neuen Fahrzeuges ohne Manipulationssoftware verlangen, gegen Rückgabe des manipulierten Fahrzeugs. Der Clou dabei ist, dass Sie für die gefahrenen Kilometer des alten Fahrzeugs keine Nutzungsentschädigung bezahlen müssen.
    Nachdem der Bundesgerichtshof in einem Hinweisbeschluss, VIII ZR 225/17 den Weg für die Nachlieferung geebnet hat, hat die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH am 24.05.2019 drei Urteile des Oberlandesgerichts Karlsruhe, 13 U 167/17, 13 U 144/17 und 13 U 16/18 erstritten, durch die die Kläger Neuwagen erhalten und die alten Fahrzeuge über Jahre kostenlos gefahren sind. Mit anderen Worten: Sie erhalten ein neues Fahrzeug, ohne für das alte Fahrzeug etwas bezahlt zu haben.
  • Registrierung für eine Musterfeststellungsklage gegen Mercedes
    Wenn künftig eine Musterfeststellungsklage gegen die Daimler AG eingereicht wird, übernehmen wir für Sie die Anmeldung in das Klageregister. Dies ist dann interessant, wenn Sie nicht über eine Rechtsschutzversicherung verfügen.
  • Widerruf des Autokredits
    Die Stiftung Warentest hat festgestellt, dass die meisten Kreditverträge Fehler enthalten. Dadurch ergibt sich eine lukrative Rückgabemöglichkeit. So hat das Landgericht Ravensburg, 2 O 59/17 bereits 2017 entschieden, dass keine Nutzungsentschädigung geschuldet ist (das Urteil finden Sie hier).
    Sie haben die Möglichkeit, Ihren Kreditvertrag auch heute noch zu widerrufen. Sie brauchen noch nicht einmal eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen haben. Da der Rechtsschutzfall erst mit der Zurückweisung des Widerrufs eintritt, können Sie noch heute eine Versicherung nachträglich abschließen.
    Weitere Informationen und Tipps zur Vorgehensweise finden Sie auf unserer Spezialseite zum Widerruf des Autokredits.
  •  Staatshaftungsklage
    Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat bereits erste Staatshaftungsklagen gegen die Bundesrepublik Deutschland eingereicht. Offensichtlich hat der Staat seine Überwachungspflichten nicht ernst genommen und die Autoindustrie geschützt. Von daher muss auch der Staat Schadensersatz bezahlen. Auch hier können Sie die Rückabwicklung oder den Minderwert von der Bundesrepublik Deutschland ersetzt verlangen.

URTEILE IN BEZUG AUF MERCEDES:

Es sind bereits verschiedene Urteile gegen die Daimler AG und gegen die Mercedes Benz Bank ergangen:

So hat das Heimatgericht der Daimler AG, das Landgericht Stuttgart in 3 Verfahren die Daimler AG wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung zum Schadensersatz verurteilt. Beachtlich ist dabei, dass es für diese Fahrzeuge noch keinen Rückruf gab, da es sich um Euro-5-Modelle handelt.

Urteile gegen die Daimler AG aufgrund des Abgasskandals:

  • In dem Verfahren des Landgerichts Stuttgart 23 O 172/18 wurde Schadensersatz bei einem Mercedes C 250 d zugesprochen: das Urteil zum Nachlesen finden Geschädigte hier: Download Urteil Daimler Mercedes C 250d  
  • In dem Verfahren des Landgerichts Stuttgart 23 O 178/18 wurde Schadensersatz bei einem Mercedes E250 CDI Blue Efficiency zugesprochen: das Urteil zum Nachlesen finden Geschädigte hier: Download Urteil Daimler Mercedes E 250 CDI  
  • In dem Verfahren des Landgerichts Stuttgart 23 O 180/18 wurde Schadensersatz bei einem Mercedes C 200 d zugesprochen: das Urteil zum Nachlesen finden Geschädigte hier: Download Urteil Daimler Mercedes C 200d 
  • In dem Verfahren des Landgerichts Karlsruhe, 18 O 24/18 wurde Schadensersatz bei einem Mercedes C 220 d zugesprochen.
  • In dem Verfahren des Landgerichts Hanau, 9 O 76/18 wurde Schadensersatz bei einem Mercedes Vito 114 CDI zugesprochen: Download Urteil LG Hanau, Mercedes Vito 114 CDI
  • In dem Verfahren des Landgerichts Stuttgart, 23 O 127/18 wurde Schadensersatz bei einem Mercedes GLK 250 CDI zugesprochen: das Urteil zum Nachlesen finden Geschädigte hier: Download Urteil Daimler Mercedes GLK 250 CDI  

Urteile gegen die Mercedes Benz Bank wegen Widerruf Autokredit:

Die Stiftung Warentest hat im Rahmen einer Prüfung festgestellt, dass ca. 70 % der Kreditverträge über Pkw Fehler enthalten, die dazu führen, dass die Autokredite auch nach Ablauf der 2-wöchigen Widerrufsfrist noch widerrufen werden können.  Gegen die Mercedes Bank sind bereits die folgenden Urteile ergangen:

  • In dem Verfahren des Landgerichts Berlin, 38 O 62/18 ging es um einen Mercedes Benz C 180 CDI. Das Gericht erachtete 2018 einen Widerruf eines Vertrages aus dem Jahre 2016 für wirksam, weil der Vertrag fehlerhafte Angaben enthielt. Das Urteil zum Nachlesen finden Geschädigte hier: Download Urteil Mercedes-Benz Bank C 180 CDI.
  • In dem Verfahren des Landgerichts Berlin, 4 O 20/18 ging es um einen Mercedes Benz C 180 CDI. Das Gericht erachtete 2019 einen Widerruf eines Vertrages aus dem Jahre 2016 für wirksam, weil der Vertrag fehlerhafte Angaben enthielt. Das Urteil zum Nachlesen finden Geschädigte hier: Download Urteil Mercedes-Benz Bank C 180 CDI. 
  • In dem Verfahren des Landgerichts Erfurt, 9 O 480/18 ging es um einen Mercedes Benz V 250 Bluetec. Das Gericht erachtete 2019 einen Widerruf eines Vertrages aus dem Jahre 2014 für wirksam, weil der Vertrag fehlerhafte Angaben enthielt. 
  • In dem Verfahren des Landgerichts Erfurt, 9 O 480/18 ging es um einen Mercedes Benz V 250 Bluetec. Das Gericht erachtete 2019 einen Widerruf eines Vertrages aus dem Jahre 2014 für wirksam, weil der Vertrag fehlerhafte Angaben enthielt. 
  • In dem Verfahren des Landgerichts Stuttgart, 25 O 73/18 ging es um einen Mercedes Benz C 220 CDI Blue Efficiency. Das Gericht erachtete 2018 einen Widerruf eines Vertrages aus dem Jahre 2014 für wirksam, weil der Vertrag fehlerhafte Angaben enthielt. 
  • In dem Verfahren des Landgerichts Stuttgart, 25 O 142/18 ging es um einen Mercedes Benz Citan 111. Das Gericht erachtete 2018 einen Widerruf eines Vertrages aus dem Jahre 2015 für wirksam, weil der Vertrag fehlerhafte Angaben enthielt. 
  • In dem Verfahren des Landgerichts Stuttgart, 25 O 119/18 ging es um einen Mercedes Benz C 250d T. Das Gericht erachtete 2019 einen Widerruf eines Vertrages aus dem Jahre 2016 für wirksam, weil der Vertrag fehlerhafte Angaben enthielt. 

Prüfen Sie jetzt Ihre Chancen

Individuelle Auswertung Ihrer Lage: ✔ schnell ✔ sicher ✔ kostenlos

  • Erfolge

    Wir sind eine der erfolgreichsten Kanzleien im Abgasskandal.

  • Mandanten

    Wir vertreten zehntausende Geschädigte und sind ein echtes Gegengewicht zu Großkonzernen.

  • Verbraucherrecht und Großschadensfälle

    Sichere und erfahrene Abwicklung Ihrer Klage – spezialisiert auf Verbraucherrecht und Großschadensfälle. 

Was Sie nicht tun sollten

Wichtig ist, dass Sie dem Rückruf nicht folgen und das Software Update nicht aufspielen lassen!

Viele unserer Mandanten, die sich für das Update entschieden haben, sowie die Fachpresse berichten über Probleme nach dem Update.

Wenn Sie Ihren Diesel für eine Reparatur oder einen Kundendienst in eine Werkstatt bringen, lassen Sie sich vor der Auftragserteilung schriftlich bestätigen, dass das Software Update nicht aufgespielt wird.

 Wenn Sie das Update bereits aufgespielt haben, können Sie dennoch Ansprüche geltend machen.

Fragen und Antworten

Woher weiß ich, ob mein Auto betroffen ist?

Auf der Website von Mercedes können Sie mithilfe der Überprüfungsfunktion feststellen, ob Ihr Diesel betroffen ist. Dazu geben Sie Ihre Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN) ein. Lassen Sie sich jedoch nicht von den Herstellerangaben in die Irre führen. Nur weil ein Hersteller behauptet, seine Fahrzeuge seien nicht manipuliert, handelt es sich dabei nicht unbedingt um die Wahrheit. Die Vergangenheit hat dies deutlich gezeigt. Über Jahre sind die Verbraucher an der Nase herumgeführt worden. Das Landgericht Stuttgart hat in den oben genannten Urteilen entschieden, dass ein offizieller Rückruf keinen Einfluss auf Schadensersatzansprüche hat. Wir gehen davon aus, dass eine weitaus größere Zahl der Fahrzeuge betroffen ist, als es Daimler offiziell zugibt. Sie können daher immer dann Ansprüche geltend machen, wenn Sie einen Mercedes Diesel gekauft haben.

Kann ich mit Aussicht auf Erfolg klagen, auch wenn mein Fahrzeug nicht auf der Rückrufliste steht?

Die Manipulationen sind nicht auf die vom Rückruf betroffenen Autos beschränkt. Das Landgericht Stuttgart verurteilte in drei Verfahren die Daimler AG zur Zahlung von Schadenersatz, der nahezu so hoch wie der Kaufpreis ist, obwohl für die betreffenden Diesel kein Rückruf erfolgte.

Muss ich dem Rückruf nachkommen?

Prinzipiell handelt es sich um einen verpflichtenden Rückruf, dem Sie nachkommen müssen. Bei Nichtbeachtung droht die Stilllegung des Fahrzeugs. Um dem zu entgehen, sollten Sie auf rechtlichem Wege gegen Daimler vorgehen.

Warum sollte ich dem Rückruf nicht folgen?

Durch das Software Update steigen die Risiken und Folgekosten zu Ihren Lasten:

Durch das Software Update sinkt möglicherweise die Lebenserwartung des Motors. Daimler begründete die Abschaltautomatik als notwendigen Schutz des Motors, daher muss davon ausgegangen werden, dass das Software Update zur Minderung des Schutzes führt.

Auch werden möglicherweise der Sprit- und AdBlue-Verbrauch steigen, was einen nicht unerheblichen finanziellen Verlust für Sie bedeutet. Die Bindung an oftmals teurere Vertragswerkstätten kommt hinzu, da die Hersteller in der Regel nur dann Kulanz gewähren, wenn das Fahrzeug in Vertragswerkstätten gewartet und auch Reparaturarbeiten dort vorgenommen wurden.

Das Update schützt Sie nicht vor Fahrverboten. Wenn Sie einen Diesel der Abgasnorm 4 oder 5 besitzen, sind Sie von den Fahrverboten betroffen, da Ihr Diesel höchstvermutlich den von der EU vorgeschriebenen Schadstoff-Grenzwert überschreitet.

Zeit und Aufwand, um das Update aufspielen zu lassen sowie zur Behebung der Probleme, die sich durch das Software Update ergeben können, liegen einseitig bei Ihnen.

Aus diesen Gründen empfehlen wir, rechtliche Schritte gegen Mercedes-Benz einzuleiten.

Was ist, wenn ich das Update vornehmen lasse und es zu Folgeschäden kommt?

  • Der Hersteller übernimmt keine Garantie für Folgeschäden
  • Die Kosten bleiben einseitig an Ihnen als Mandanten hängen
  • Sie sind auf die Kulanz des Herstellers angewiesen
  • Bei VW-Dieselfahrzeugen mussten Kunden z.T. mehrere Werkstattaufenthalte in Kauf nehmen. Sie bekamen nicht immer einen Ersatzwagen in der Zeit, sondern mussten das selbst finanzieren

Was bedeutet das Fahrverbot und wer ist betroffen?

Ein Diesel-Fahrverbot gilt mittlerweile in vielen Innenstädten, z.B. Berlin, Hamburg, Stuttgart, Darmstadt, Essen, Gelsenkirchen. Weitere Diesel-Fahrverbote sind u.a. für Aachen, Bonn und Frankfurt a.M. geplant.

Diesel-Fahrverbote bedeuten konkret, dass nur Autos, die die EU-Abgasnorm erfüllen, vom Fahrverbot ausgenommen sind. Bisher sind Diesel der Schadstoffklasse Euro 5 und niedriger betroffen. Die Deutsche Umwelthilfe DUH warnt allerdings vor dem Kauf von Diesel-Fahrzeugen der Abgasnorm Euro 6, da auch diese über kurz oder lang von den Fahrverboten betroffen sein können. Ausschlaggebend sind die Stickoxid-Emissionen und diese sind bei nicht wenigen Euro 6 Diesel extrem hoch.

Fahrverbote sind für Sie als Dieselbesitzer höchst ärgerlich, da Sie im Zweifelsfall Ihr Auto stehen lassen und auf den öffentlichen Nahverkehr umsteigen müssen. Je nach den Umständen kann das eine kleinere oder auch eine ungebührlich große Belastung darstellen. Haben Sie ein Geschäft oder Dienstleistungsunternehmen in der Verbotszone, kann ein Fahrverbot existenzbedrohend sein.

Fahrverbote sind jedoch keine Schikane der Politik, sondern eine direkte Folge der betrügerischen Machenschaften der Autoindustrie. Das Ansteigen der Stickoxidbelastung in den Innenstädten ist durch Fahrzeuge bedingt, deren Schadstoffausstoß zu hoch ist, die jedoch als umweltfreundlich massenhaft verkauft wurden.

Die vermehrte Belastung durch Stickoxide und Feinstaub belasten die Luft und verursachen gesundheitliche Schäden für alle Menschen, die sich in den betroffenen Gebieten aufhalten bzw. dort leben. Besonders Menschen mit einer Vorbelastung, einer Herz-Kreislauf-Schwäche oder einer Atemwegserkrankung, leiden unter einer belasteten Atemluft.

Menschen, die einen Diesel besitzen und von verunreinigter Atemluft gesundheitlich belastetet sind, sind doppelt betroffen.