Dieselskandal – Prüfen Sie jetzt Ihre Chancen

Individuelle Auswertung Ihrer Lage:  ✔ schnell ✔ sicher ✔ kostenlos

Jetzt Klageweg prüfen

Wählen Sie eine der führenden Kanzleien Deutschlands im Abgasskandal

Als eine der ersten Kanzleien in Deutschland hat sich die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH  für die Geschädigten im Abgasskandal eingesetzt. Zu Beginn des Dieselskandals im Jahr 2015 haben die Verbraucherzentralen noch von Klagen abgeraten. Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer hat dennoch bereits Anfang Oktober 2015 Klage gegen den VW-Konzern eingereicht und konnte mittlerweile zahlreiche Urteile für betroffene Kunden erstreiten.

Jetzt Klageweg prüfen und kostenlose Erstberatung direkt online abrufen

Eine gültige E-Mail-Adresse. Alle E-Mails der Website werden an diese Adresse geschickt. Die Adresse wird nicht veröffentlicht und wird nur verwendet, wenn Sie ein neues Passwort anfordern oder wenn Sie einstellen, bestimmte Informationen oder Benachrichtigungen per E-Mail zu erhalten.
Einige Sonderzeichen sind erlaubt, z. B. Leerzeichen, Punkt (.), Bindestrich (-), Apostroph ('), Unterstrich(_) und das @ Zeichen.
Datenschutz

Unsere aktuelle Bilanz im Rechtsstreit gegen den VW-Konzern:

  • über 50.000 Geschädigte
  • mehr als 10.000 Klagen
  • seit 9 Jahren im Verbraucherschutz tätig

Live-Mitschnitt von der Bundespressekonferenz zur Musterfeststellungsklage

Aktuelles zum Thema Dieselskandal

  • Dieselskandal - Schadensersatz bei Mercedes Benz A-Klasse

    Auch Besitzer einer A-Klasse von Mercedes sind möglicherweise vom Abgasskandal betroffen. Auch in der A-Klasse ist ein Motor verbaut, bei dem der Verdacht besteht, dass Daimler eine illegale Abschalteinrichtung verwendet.  Es handelt sich um den Motor mit der Bezeichnung OM 651. Der Dieselmotor OM 651 wurde von Daimler in den Jahren 2008 bis 2016 in zahlreichen Modellreihen verbaut. Offizielle Rückrufe des Kraftfahrbundesamtes  bezüglich anderer Modelle als der A-Klasse sind bereits erfolgt, denn es wurde bei einigen Modellen der Verdacht, dass illegale Abschalteinrichtungen verbaut sind, bereits bestätigt. Man findet die Motoren in fast allen Baureihen. Experten gehen daher davon aus, dass zahlreiche Rückrufe folgen werden.  Daimler wehrt sich gegen die Bescheide des Kraftfahrt-Bundesamtes und ist der Ansicht, dass keine Gesetzesverstöße vorliegen.

    weiterlesen

  • VW Skandal Sensation – BGH Beschluss wirkt: Urteil auf Neulieferung eines Audi Q3 rechtskräftig, Kläger bekommt neues Fahrzeug ohne eine Nutzungsentschädigung bezahlen zu müssen

    In einem von der Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH geführten Verfahren im VW Abgasskandal vor dem Oberlandesgericht Oldenburg 11 U 121/17 hat ein Händler (wahrscheinlich auf Anweisung von VW) eine Berufung vor dem Oberlandesgericht zurückgenommen. Zuvor hatte das Landgericht Osnabrück dem Kläger ein Neufahrzeug zugesprochen, Zug um Zug gegen Rückgabe des manipulierten Fahrzeugs ohne Zahlung einer Nutzungsentschädigung.

    weiterlesen

  • Daimler Dieselskandal - gute Chancen auf Schadensersatz bei Mercedes

    Einige Besitzer eines Fahrzeuges von Mercedes denken das ihr Auto nicht betroffen ist vom Abgasskandal doch das ist ein Irrtum, in fast allen Baureihen von Mercedes wird ein Skandalmotor vermutet. Es gibt vier Motoren-Typen von Daimler, die im Verdacht stehen, dass bei ihnen illegale Abschalteinrichtungen verbaut sind. Daimler scheint tief in den Abgasskandal verstrickt zu sein. Die Skandalmotoren sind in fast in allen Baureihen zu finden.

    weiterlesen

  • Dieselskandal: US-Börsenaufsicht verklagt VW und Winterkorn

    Die US-Böresenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) verklagt die Volkswagen AG (VW) und den ehemaligen Konzernchef Martin Winterkorn im Dieselskandal wegen angeblicher Verstöße gegen amerikanische Wertpapiergesetze. In einer Pressemitteilung erhebt die SEC den Vorwurf, VW hätte US-Investoren um Millionen Dollar betrogen. 

    weiterlesen

  • Daimler Rückruf Dieselskandal - gute Chancen auf Schadensersatz bei Mercedes, Landgericht verurteilt Daimler

    Im Abgasskandal erhielten Besitzer eines Mercedes Benz vor kurzem ein Schreiben, dass Sie sich mit Ihrem Fahrzeug zu einer Werkstatt begeben sollen, um im Rahmen der freiwilligen Kundenmaßnahme ein Software Update auf das Fahrzeug aufspielen zu lassen. Es handelt sich dabei um Fahrzeuge der Abgasnorm Euro 5. Viele Geschädigte stellen sich die Frage, ob sie dieses Update aufspielen lassen müssen/sollen oder ob sie andere Möglichkeiten haben, sich des Fahrzeugs zu entledigen und dadurch Fahrverbote zu umgehen, ohne massive Verluste hinnehmen zu müssen.

    weiterlesen

  • Porsche Abgasskandal – Anwälte reichen 144 Klagen gegen Porsche ein wegen Manipulationen bei Dieselmodellen MACAN und Cayenne, sehr gute Aussichten für Geschädigte

    Im Abgasskandal hat die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH bei verschiedenen Landgerichten bundesweit 144 Klagen gegen Porsche auf Schadensersatz eingereicht. Der Porsche AG wird vorgeworfen, die Fahrzeuge durch das verwenden einer illegalen Abschalteinrichtung manipuliert zu haben. Die Folge daraus ist, dass den Kunden Schadensersatzansprüche zustehen, mit denen sie das Fahrzeug gegen Rückzahlung des Kaufpreises zurückgeben können. Betroffen sind unterschiedliche Modelle im Portfolio: z.B. Porsche Cayenne oder Porsche Macan.

    weiterlesen

  • Mercedes Abgasskandal – Daimler Rundschreiben zu Euro 5 und Softwareupdate, Update nicht aufspielen, besser Schadensersatz über Anwalt geltend machen

    Mercedes Benz bzw. die Daimler AG lässt derzeit Schreiben versenden (in dem Adressfeld findet sich das Kraftfahrtbundesamt KBA als Adressat), in dem Käufer eines Fahrzeugs von Mercedes darum gebeten werden, an einer freiwilligen Kundendienstmaßnahme teilzunehmen. Dabei soll eine neue Software auf die Motorsteuergeräte von Dieselfahrzeugen der Abgasnorm Euro 5 aufgespielt werden. Dazu soll ein Termin vereinbart werden mit einer Werkstatt. In dem Schreiben wird mitgeteilt, dass das Software Update keinen relevanten Einfluss auf Werte wie Kraftstoffverbrauch, Motorleistung, Dauerhaltbarkeit, Geräuschemissionen und Drehmoment habe.

    weiterlesen

  • Audi Abgasskandal – Anwälte reichen 90 Klagen gegen Audi wegen Manipulationen bei Audi 3 Liter Modellen ein

    Im Abgasskandal hat die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH bei verschiedenen Landgerichten bundesweit 90 Klagen gegen Audi auf Schadensersatz eingereicht. Der Audi AG wird vorgeworfen, die Fahrzeuge durch das verwenden einer illegalen Abschalteinrichtung manipuliert zu haben. Die Folge daraus ist, dass den Kunden Schadensersatzansprüche zustehen, mit denen sie das Fahrzeug gegen Rückzahlung des Kaufpreises zurückgeben können. Betroffen sind unterschiedliche Modelle der Audi AG.

    weiterlesen

  • Audi/VW Skandal – EA 288 Klage: Landgericht Offenburg ordnet bei Audi A3 Beweiserhebung an, ist der Motor manipuliert?

    In einem von der Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH geführten Verfahren hat das Landgericht Offenburg, bezüglich des Motors EA 288 einen Beweisbeschluss erlassen. Es geht um einen Audi A3. Bei dem Motor EA 288 handelt es sich um den Nachfolgemotor des bekannten EA 189, bei dem die Volkswagen AG zugestanden hat, dass manipuliert wurde.

    weiterlesen